iPhone 7 Konzept

Bereits vor Kurzem wurde behauptet, dass das iPhone 7 eine Dual-Kamera bekommen wird – aber angeblich nur in der Plus-Variante.

Nun wird behauptet, dass das iPhone 7 Plus nicht mehr iPhone 7 Plus, sondern nur noch iPhone Pro genannt werden würde.

Dies besagt ein Bericht auf der zweifelhaften chinesischen Website MyDrivers, die in der Vergangenheit immer wieder durch Gerüchte rund um bevorstehende iPhone-Generationen aufgefallen ist. Teilweise stimmten die Gerüchte zwar, aber vielerlei schien auch einfach erfunden zu sein.

Dies würde zwar zu dem in den letzten Tagen immer wieder aufgegriffenen iPhone SE passen und sich namentlich gut neben das iPad Pro einreihen lassen, aber die Quelle ist doch sehr fragwürdig. Fragwürdig ist außerdem das Aukommen dieses Gerüchts, weil Apple derzeit wohl ziemlich stark mit dem iPhone SE beschäftigt sein muss, das innerhalb der nächsten Wochen erscheinen soll.

Trotzdem passt das Gerücht zu den Aussagen des Analysten Ming-Chi Kuo, der sagte, dass das iPhone 7 in zwei Versionen – nämlich einmal mit Single-Lens und einmal mit Dual-Lens-Kamera ausgestattet – erscheinen würde. Laut Kuo würde die bisherige iPhone-Reihe (normales und Plus-Modell) also ergänzt werden.

Spätenstens im Herbst 2016 werden wir wohl mehr wissen, weil wir davon ausgehen, dass es im September 2016 vorgestellt wird und man das iPhone 7 auch kurze Zeit später vorbestellen kann.

Das Beitragsbild zeigt übrigens ein iPhone 7 Plus Konzept ohne Antennenstreifen und ohne vorstehende Kamera auf der Rückseite des Geräts.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT